Irmgard Fruhwirth verstorben

Der Steirische Tischtennisverband gibt in trauriger Pflicht bekannt, dass Frau Irmgard Fruhwirth vom TTC Feldkirchen verstorben ist.

Wir vom TTC Feldkirchen trauern um unser langjähriges Vorstandsmitglied Irmgard Fruhwirth. Mehr als zehn Jahre lang war sie Kassier-Stellvertreterin unseres Vereins. Nach eineinhalb Jahren schwerer Krankheit erlag sie in der Vorwoche im Alter von erst 60 Jahren ihrem Leiden. Irmgard war als Spielerin seit knapp 20 Jahren in der Damen- und Herrenliga aktiv, war bei allen unseren Vereinsaktivitäten immer mit großer Leidenschaft und viel Freude mit dabei und hat unseren Verein mit ihrer positiven und liebenswerten Art außergewöhnlich vertreten.

Die Verabschiedung findet am kommenden Freitag um 10 Uhr im Zeremonium Kalsdorf statt.

Der Steirische Tischtennisverband schließt sich der Trauergemeinde an und behält Irmgard Fruhwirth stets in Erinnerung. Allen Verwandten, Bekannten und Vereinsmitgliedern gilt unser aufrichtiges Beileid.

Nennungen Mannschaftsmeisterschaft Spieljahr 2022/2023

Sehr geehrter Vereinsvertreter!
Sehr geehrte Vereinsvertreterin!





Bitte das Vereinsdatenblatt unbedingt genau ausfüllen. Es ist ab sofort elektronisch auszufüllen (hierfür sind die gelb markierten Kästchen vorgesehen). In der Zeile „Nennformular“ bitte unbedingt die fortlaufende Zahl eintragen, auch wenn nur ein Datenblatt ausgefüllt wird.

Nennformulare für die allgemeine Klasse Damen, Herren, Styria Cup, NL Steiermark.

Info Nennformulare HE/DA, Mannschaft
Es ist jeweils ein Blatt für jeweils eine Mannschaft auszufüllen.
Das jeweilige Blatt ist fortlaufend zu nummerieren.
Bitte immer die Mannschaftsnummer angeben.

Bitte die E-Mail-Adresse des Mannschaftsführers unbedingt angeben (wichtig für Benachrichtigungen bei Spielverschiebungen, Änderung des Spieltages usw.). Auslosungswünsche (z.B. 1. und 2. Mannschaft in gleicher Woche Heimspiel oder gegengleich) bitte im dafür vorgesehenen Feld bekanntgeben. Diese Wünsche werden nur nach den vorliegenden Möglichkeiten und bei Abgabe bis zum Nennschluss berücksichtigt.

Bewerbung für den Styria Cup
Bewerbung für die Qualifikation für den Styria Cup
Bewerbung für Nachwuchsliga Nord
Bewerbung für Nachwuchsliga Süd

Stichtage Saison 2022/2023
Senioren (ab 40): 1983
U 21: 2002
U 19: 2004
U 17: 2006
U 15: 2008
U 13: 2010
U 11: 2012

Bitte die Nennformulare genau ausfüllen und bis zum Nennschluss am 15. Juli 2022 an das Sekretariat per Mail w.heim@gmx.at und an den Meldereferenten per Mail muba.simoner@gmail.com senden.

Sobald die für die Nennung maßgebliche Rating Central Rangliste Steiermark (Stichtag 01.07.2022) vorliegt, wird diese als Link angehängt bzw. den Vereinen zugeschickt.

Information - Nennung Meisterschaft 2022/2023 Formular - Vereinsdatenblatt 2022/2023 Formular - Meisterschaft Herren 2022/2023 Formular - Meisterschaft Damen BL 2022/2023 Formular - Meisterschaft Damen LLD 2022/2023 Bewerbung Durchgänge - STTTV Meisterschaft 2022/2023 Bewerbung Nachwuchsdurchgänge 2022/2023 Rating Central Rangliste Stmk. (Stichtag 01.07.2022)
Instruktorenausbildung für Tischtennis 2022

Die Ausbildung hat im BSFZ Schloss Schielleiten (3 Kurse) und im BSFZ Maria Alm/Hintermoos (1 Kurs) stattgefunden. Zwei steirische Teilnehmer Ali Reza Panahi und Tugsjargal Dashzeveg vom Grazer Verein USV Indigo Graz haben die Ausbildung erfolgreich beendet. Beide waren die jüngsten von den neun Teilnehmern und haben neben der Schule viel Zeit investiert, um praktische und theoretische Kenntnisse über Tischtennis und alles was noch dazugehört zu erwerben. Die beiden Kursleiter Richard Scharf und Jaroslaw Kolodziejczyk waren von den beiden sehr beeindruckt. USV Indigo Graz und der steirische Tischtennisverband sind sehr stolz, dass sie Ihre Prüfungen trotz Nervosität bestanden haben.

Der steirische Tischtennisverband gratuliert recht herzlich zur bestandenen Instruktorenausbildung und wünscht viel Erfolg für ihre zukünftigen Tätigkeiten.

ÖTTV WIN (Wettkampf im Nachwuchs) Turniere

Florian Nickel
Erster Gruppe drei männlich
Dorotheea Alexandru
Zweite Topgruppe I bei den Mädchen





Trotz der Abwesenheit einiger Asse, welche sich in der Vorbereitung für die NW Europameisterschaft befinden, konnten die Spieler:innen aus der Steiermark überzeugen. Beim verschobenen dritten Durchgang der ÖTTV-WIN Turniere holte Dorotheea Alexandru (ESV Bruck) bei den Mädchen in der Topgruppe eins den zweiten Platz hinter der Kärntnerin Lena Maier. Bei den Burschen gewann Florian Nickel von USV Indigo Graz überlegen die Gruppe drei vor Elias Greifeneder (OÖ) und Vinzenz Schrödl (W). Marc Katzer (USV Indigo Graz) wurde Achter in der Gruppe Fünf. Artur Zechner (SK Deutschlandsberg) verfehlte als Vierter der Gruppe Sieben nur knapp einen Platz auf dem Podest und Alexander Göttl (USV Indigo Graz) holte den achten Rang in dieser Gruppe.

Ergebnisse weiblich Ergebnisse männlich
Steirische Meisterschaften U17/U13


Am Wochenende (18. und 19. Juni) war Fürstenfeld Austragungsort der steirischen Meisterschaften in der Altersstufe U17 und U13. In der Stadthalle Fürstenfeld kämpften 46 Burschen und Mädchen um die begehrten Meistertitel und Stockerlplätze in ihrer Altersklasse. Eine tolle Veranstaltung mit viel Einsatz, Begeisterung und schönen Spielen.


Fünfzehn Vereine haben durch ihre Teilnahme gezeigt, dass bei ihnen die Nachwuchsarbeit Vorrang hat. Die vielen mitgereisten Zuseher (Eltern und Verwandte, Bekannte, Freunde) spendeten reichlich Applaus für die teilweise sehr guten Leistungen der Jüngsten. Die vom Nachwuchsausschuss gestartete Nachwuchsoffensive trägt bereits Früchte, denn auf den begehrten Podestplätzen gab es einige neue Gesichter zu sehen. Ein weiterer Anreiz für die Teilnehmer „alles zu geben“, waren sicher auch die von Atus Fürstenfeld bereitgestellten wunderschönen Pokale.

Bischoy Sarofem holt 2x Gold
In der Altersklasse U17 drückten die Vereine SG Übelbach/Don Bosco und HiWay Grill Kapfenberg diesen Meisterschaften ihren Stempel auf. Bischoy Sarofem (SG Übelbach/Don Bosco-Bild li.) holte sich nach dem Gewinn des Styria-Cups auch den Meistertitel im U17-Einzel vor dem Kapfenberger Sebastian Haberl. Da keine Mädchenbewerbe ausgetragen wurden, sorgte die 11-jährige Mariia Lytvyn mit dem dritten Platz im U17-Einzel für eine große Überraschung. Im U17-Doppel holten sich Sebastian Haberl/Bischoy Sarofem (HiWay Grill Kapfenberg/SG Übelbach-Don Bosco) vor Emilio Wildling/Valentino Wildling (HiWay Grill Kapfenberg) den Meistertitel. Platz drei belegten Mariia Lytvyn/Sebastian Reisinger (USV Indigo Graz/ESV Bruck) und Jonas Lichtenberg/Matthias Posedu (USV Indigo Graz).

10 Medaillen - USV Indigo Graz jubelt
“Indigo Graz“-Festspiele in der Altersklasse U13 gab es mit viermal Gold, zweimal Silber und viermal Bronze. Die Meistertitel in den Einzelbewerben gingen an Mariia Lytvyn und an Jonas Lichtenberg (beide USV Indigo Graz, Bild re.). Vizemeister wurden Nora Gruber (USV Indigo Graz) und Artur Zechner (SK Deutschlandsberg). Dritte wurden bei den Burschen Raphael Zechmann (Post SV Graz) und Niklas Deutsch vom TTC Gratwein-Straßengel. Paulina Wölfler (ASVÖ Unzmarkt) und Ema Somodi (TTS langenwang) wurden Dritte bei den Mädchen. Niklas Deutsch/Artur Zechner (TTC Gratwein-Straßengel/SK Deutschlandsberg) heißen die Sieger im Doppel vor Tobias Meitz/Theo Zmugg von TTC Feldkirchen. Dritte wurden Simon Lanzenberger/Jonas Lichtenberg (USV Indigo Graz) und Valentin Huber/Raphael Zechmann (ATSE Graz/Post SV Graz). Im Mädchendoppel holten sich den Sieg Nora Gruber/Mariia Lytvyn (USV Indigo Graz). Den zweiten Platz holten sich Lara-Sophie Hermann/Ema Somodi (UTTS Ligist/TTS Langenwang). Platz drei geht an Lisa Gruber/Ylvi Marie Reinbacher (USV Indigo Graz/UTTC Ligist) und Jana Göttfried/Paulina Wölfler (ASVÖ Unzmarkt). Im Mixed-Doppel gab es Gold für Mariia Lytvyn/Jonas Lichtenberg (USV Indigo Graz), Silber für Ema Somodi/Artur Zechner (TTS Langenwang / SK Deutschlandsberg) und Bronze ging an Paulina Wölfler/Niklas Deutsch (ASVÖ Unzmarkt/TTC Gratwein-Straßengel) und Nora Gruber/ Raphael Zechmann (USV Indigo Graz/Post SV Graz).
Der steirische Tischtennisverband gratuliert recht herzlich den Siegern und Platzierten zu den gezeigten Leistungen bzw. Erfolgen und bedankt sich beim Atus Fürstenfeld mit Obmann Mag. Werner Voves für die perfekte Abwicklung des Turniers.

Ergebnisse U17 Ergebnisse U13
STTTV-Nachwuchs Styria-Cup 2021/2022

Am 16. Juni 2022 fand in Kapfenberg/Schirmitzbühel das Finale im Nachwuchs Styria-Cup statt.

Neun Nachwuchsspieler:innen kämpften um den Titel Cup-Sieger im zum erstenmal durchgeführten Bewerb für den steirischen Nachwuchs. Überrascht hat das Nennergebnis, da einige Favoriten abgesagt haben. Somit war der Weg frei für Bischoy Sarofem von der SG Übelbach/Don Bosco zum ersten Gewinn des Styria-Cups vor der 11-jährigen Mariia Lytvyn von USV Indigo Graz. Platz drei ging an Emilio Wildling von HiWay Grill Kapfenberg.
Vizepräsident Thomas Wildling meinte:"Der Styria Cup ist die höchste Nachwuchsspielklasse der Steiermark. Die besten U19 und U15 Spieler:innen nach RC-Punkten, sowie die bestplatzierten Teilnehmer der 3 Styria Cup Durchgänge haben sich für das Finale qualifiziert. Durch Verletzungen, schulische oder familiäre Verpflichtungen stellten sich nicht 12 sondern nur 9 Nachwuchstalente der Herausforderung. Sportlich gesehen war es dennoch ein Leckerbissen, hohe Qualität in vielen Partien kürten letztendlich Bischoy Sarofem zum Sieger und Gewinner des größten Preisgeldes, Mariia Lytvyn wurde souverän Zweite und der Drittplatzierte Emilio Wildling machten das Siegespodest voll. Gratulation allen Platzierten zu ihren Leistungen".

Ergebnisse
STTTV - Landesliga Herren Meisterschaft 2021/2022

Der steirische Landesligameister bei den Herren heißt SG Übelbach/Don Bosco


In der Herrenlandesliga gaben die Mannschaften Atus Fürstenfeld, TTC Feldkirchen und SG Übelbach/Don Bosco den Ton an.
Von der ersten Runde im Herbst bis zur letzten Runde im Frühjahr, ließen Lisa Storer, Manuel Matlschweiger und Mathias Eibegger von der SG Übelbach/Don Bosco 3 nichts anbrennen und beendeten die Saison souverän mit 17 Siegen und einem Spielverhältnis von 127:59 auf Platz eins. Mit einem Rückstand von drei Punkten holte TTC Feldkirchen 2 den zweiten Platz und den dritten Platz belegten die Herren von Atus Fürstenfeld 1.
Führender in der Einzelrangliste ist David Nemeth von Atus Fürstenfeld 1 mit 55 Siegen vor dem Kapfenberger Sebastian Haberl und dem Leobner Stefan Hufnagl.

Der steirische Tischtennisverband gratuliert herzlich zum Meistertitel in der Landesliga.

Österreichische Tischtennismeisterschaften U11 und U13

Mariia Lytvyn jubelt über zweimal GOLD


Von 3. bis 6. Juni 2022 fanden in Freistadt in Oberösterreich die österreichischen Meisterschaften der Altersklasse U11 und U13 statt. Mehr als sechzig SpielerInnen aus ganz Österreich kämpften um die begehrten Meistertitel.
Aus der Steiermark waren acht Buben und drei Mädchen dabei und mit zweimal Gold in der Tasche fuhr man zurück in die Grüne Mark.



Neben den bereits erfahrenen Talenten Mariia Lytvyn und Jonas Lichtenberg gab es einige neue Gesichter im steirischen U11-Team. Mit guten Ergebnissen in den Vorrunden schafften Niklas Deutsch, Samuel Hackl, Theo Zmugg und Lara-Sophie Hermann zwar den Aufstieg in die Finalrunde, aber alle Erstrundenspiele gingen verloren. Im gemischten Bundesländerbewerb belegte unsere Mannschaft den sechsten Platz.
In der Altersklasse U13 weiblich durfte die Steiermark aber jubeln. Zwei Meistertitel für Mariia Lytvyn im Einzel und Doppel. Lara-Sophie Hermann und Ema Somodi schafften zwar den Aufstieg in die Hauptrunde, doch die Spiele in der ersten Runde gingen leider verloren. Aber eine in Hochform spielende Mariia Lytvyn, als Nummer drei gesetzt, schaffte den Durchmarsch ins Finale und holte ihr erstes Gold. In einem spannenden Endspiel besiegte sie die als Nummer eins gesetzte Salzburgerin Julia Dür mit 4:2-Sätzen und das zweite Gold holte sie sich im Mädchen-Doppel mit Partnerin Nina Skerbinz aus Niederösterreich.
Bei den Buben gab es in den Einzel- und Doppelbewerben keine Platzierungen auf dem Stockerl. Im Einzel war Jonas Lichtenberg der einzige Steirer in der Finalrunde. Mit 3:4-Sätzen verlor er jedoch knapp sein Erstrundenspiel gegen den Salzburger Sebastian Weinzierl. Trotz Teilerfolge in den Vorrunden schaffte es kein weiterer Steirer in den Hauptbewerb. Im Doppel war für Jonas Lichtenberg mit Louis Fegerl (NÖTTV) im Viertelfinale Endstation. Bis ins Viertelfinale schafften es auch Mariia Lytvyn/Jonas Lichtenberg im Mixed-Doppel. Doch im Spiel um eine weitere Medaille gab es eine 0:3 Niederlage gegen Nina Skerbinz/Thao Nowak (NÖTTV).
Im Bundesländerbewerb männlich belegte die Steiermark Platz acht und neun. Die Mädchen verfehlten nur knapp eine Medaille und wurden Vierte.

Vizepräsident Thomas Wildling gibt sich sehr zufrieden mit den Ergebnissen und meint: „Zwei Meistertitel für die Steiermark lässt die heurige Bilanz auf insgesamt sieben Österreichische Meistertitel im Nachwuchs anwachsen. Gratulation zu den erbrachten Leistungen".

Auch der steirische Tischtennisverband gratuliert herzlich und bedankt sich bei den Betreuern für ihre hervorragende Arbeit.

Ergebnisse OeMS U11 Ergebnisse OeMS U13
Österreichische Tischtennismeisterschaften U21

David Vorcnik, Larissa Regner, Daniela Mitar und Juliana Sarofem jubeln über fünf Medaillen



Drei Tage lang stand Lustenau in Vorarlberg im Mittelpunkt des österr. Tischtennisgeschehens. Fünfzig TeilnehmerInnen aus ganz Österreich ermittelten in der Altersklasse U21 ihre Meister.


Nach den Absagen von Rosa Sauer, Tobias Hold, Michael Galitschitsch und Bischoy Sarofem war die Steiermark nur mit zwei Burschen (Sebastian Haberl, Emilio Wildling) und drei Mädchen (Juliana Sarofem, Larissa Regner, Daniela Mitar) vertreten. Doch die steirischen Mädels zeigten was sie draufhaben und räumten ordentlich ab. Fünfmal Edelmetall war der Lohn für ihre hervorragenden Leistungen bei diesen Titelkämpfen im Ländle. Mit dem Überraschungssieg gegen das Mädchen-Team aus Niederösterreich gab es die erste Goldene für Larissa Regner (ASVÖ Unzmarkt), Daniela Mitar (Atus Fürstenfeld) und Juliana Sarofem (SG Übelbach/Don Bosco) im Mannschaftsbewerb. Die zweite Goldene holte eine in Hochform spielende Juliana Sarofem (SG Übelbach/Don Bosco) mit Partnerin Michelle Kases aus Niederösterreich im Doppel. Mit Silber durch Larissa Regner/Fang Molei (ASVÖ Unzmarkt/NÖ) und Bronze durch Daniela Mitar/Jennifer Henning (Atus Fürstenfeld/NÖ) gab es noch zwei weitere Medaillen im Mädchendoppel. Platz drei im Mixed-Doppel brachte die zweite Bronzene für Daniela Mitar (Atus Fürstenfeld) mit Partner Andre Pierre Kases aus dem Burgenland.
Aufgrund der Absagen bei den Burschen gab es leider keinen Platz auf dem äußerst begehrten Stockerl. Im Teambewerb mußte man dadurch zu zweit antreten. Leider gab es nur Platz neun. Im Einzel schaffte Sebastian Haberl von HiWay Grill Kapfenberg mit zwei Siegen in der Vorrunde zwar den Aufstieg in die Finalrunde. Gegen den Niederösterreicher Lukas Krämer verlor er dann in der 1. Runde mit 2:4-Sätzen.
Mit vier Titel war der Niederösterreicher Maciej Kolodziejczyk der große Gewinner dieser Meisterschaften. Je zwei Titel holten Juliana Sarofem (SG Übelbach/Don Bosco) und Michelle Kases (NÖ).

Der steirische Tischtennisverband gratuliert herzlich zu den gezeigten Leistungen und Erfolgen und bedankt sich bei den Betreuern für ihre ausgezeichnete Arbeit.

Ergebnisse
Steirische U19-Tischtennismeisterschaften 2021/22

HiWay Grill Kapfenberg holt 7x Edelmetall


Nach Gold, Silber, Bronze bei den Österreichischen Meisterschaften holte sich der steirische Ranglistenerste aus Kapfenberg Tobias Hold auch bei den "Steirischen" in der Altersklasse U19 zweimal Gold. Im Einzel siegte er vor Bischoy Sarofem von der SG Übelbach/Don Bosco. Dritte wurden Emilio Wildling (HiWay Grill Kapfenberg) und Florian Nickel (USV Indigo Graz). Gold im Doppel holte er mit Partner Bischoy Sarofem von der SG Übelbach/Don Bosco.
Den Titel bei den Mädchen gewann Larissa Katharina Regner von ASVÖ Unzmarkt vor Dorotheea Alexandru (ESV Bruck) und Ema Somodi (TTS Langenwang). Dorotheea Alexandru/Matthias Posedu (ESV Bruck/USV Indigo Graz) holten sich den Titel im Mixed-Bewerb vor Larissa Katharina Regner/Valentino Wildling (ASVÖ Unzmarkt/HiWay Grill Kapfenberg) und Ema Somodi/Emilio Wildling (TTS Langenwang/HiWay Grill Kapfenberg).
Ein großes Dankeschön an den Kapfenberg-Obmann Wolfgang Heimrath und seinem Team für die Ausrichtung und Michael Riegler für die perfekte Turnierleitung. Herzliche Gratulation an alle Steirischen Meister und Platzierten zu ihren gezeigten Leistungen.

Bilder finden sie in der StTTV-Fotogalerie

Ergebnisse
Steirische U15-Tischtennismeisterschaften 2021/22

USV Indigo Graz holt 13 Medaillen

In der Altersklasse U15 ermittelten 23 TeilnehmerInnen ihre Meister. USV Indigo Graz war der große Abräumer mit 13 Medaillen. Emilio Wildling (HiWay Grill Kapfenberg) holte Gold vor Matthias Posedu (USV Indigo Graz) und Platz drei belegten Marc Katzer und Jonas Lichtenberg (beide USV Indigo Graz). Simon Schrittwieser/Emilio Wildling (TTS Langenwang/HiWay Grill Kapfenberg) heißen die Überraschungssieger im Doppel. Zweite wurden Jonas Lichtenberg/Matthias Posedu (USV Indigo Graz) und Dritte wurden Marc Katzer/Bastian Mildner (USV Indigo Graz/TT-Freunde St. Stefan) und Niklas Deutsch/Artur Zechner (TTC Gratwein-Straßengel/SK TT Deutschlandsberg).
Bei den Mädchen holte sich Mariia Lytvyn (USV Indigo Graz) den Titel vor Dorothea Alexandru (ESV Bruck) und den beiden Dritten Leonie Schiffer von ASVÖ Unzmarkt und Tsai Cho-Ning UTTV Graz. Im Mixed-Doppel gab es Gold für Dorotheea Alexandru/Matthias Posedu (ESV Bruck/USV Indigo Graz). Silber für Mariia Lytvyn/Jonas Lichtenberg (USV Indigo Graz) und Bronze für Ema Somodi/Emilio Wildling (TTS Langenwang/HiWay Grill Kapfenberg) und Tsai Cho-Ning/Marc Katzer (UTTV Graz/USV Indigo Graz). Ihre zweite Goldene holte sich Dorotheea Alexandru (ESV Bruck) mit Partnerin Mariia Lytvyn von USV Indigo Graz im Doppel. Den zweiten Platz belegten Jana Göttfried/Leonie Schiffer (ASVÖ Unzmarkt). Dritte wurden Anna Rath/Lena Zefferer (ASVÖ Unzmarkt) und Lara-Sophie Hermann/Ema Somodi (UTTC Ligist/TTS Langenwang).
Ein großes Dankeschön an den Kapfenberg-Obmann Wolfgang Heimrath und seinem Team für die Ausrichtung und Michael Riegler für die perfekte Turnierleitung. Herzliche Gratulation an alle Steirischen Meister und Platzierten zu ihren gezeigten Leistungen.

Bilder finden sie in der StTTV-Fotogalerie

Ergebnisse
Steirische U11-Tischtennismeisterschaften 2021/22

TTC Feldkirchen holt 7 Medaillen

12 Burschen und 3 Mädchen spielten am Samstag in fünf Bewerben um die Meisterkrone in ihrer Altersstufe. Die vielen mitgereisten Zuseher (Eltern und Freunde, Vereinsvertreter) spendeten reichlich Applaus für die teilweise sehr guten Leistungen der Jüngsten. Die von HiWay Grill Kapfenberg bereitgestellten wunderschönen Pokale waren sicher ein großer Anreiz für die jungen SpielerInnen alles zu geben um einen solchen zu gewinnen. Da einige Spieler von früher nicht mehr dabei waren, gab es einige neue Gesichter auf den Stockerlplätzen. Die großen Abräumer in dieser Altersklasse waren die Spieler von TTC Feldkirchen mit 2x Gold, 1x Silber und 4x Bronze. Steirischer Meister im Einzel wurde Niklas Deutsch (TTC Gratwein-Straßengel) vor Luca Eppich (HiWay Grill Kapfenberg). Theo Zmugg (TTC Feldkirchen) und Samuel Hackl (HiWay Grill Kapfenberg) belegten Platz drei. Den Sieg im Mädchen-Einzel holte sich Lara-Sophie Hermann (UTTC Ligist) vor Elisa Schiffer (ASVÖ Unzmarkt) und Lea Göttfried (ASVÖ Unzmarkt). Im U11 – Doppel sorgten die Feldkirchner Arnaud Cedric/ Theo Zmugg mit Gold für eine kleine Überraschung. Luca Eppich/Samuel Hackl (HiWay Grill Kapfenberg) belegten Platz zwei. Dritte wurden Samuel Bohn/Niklas Deutsch (TTC Gratwein-Straßengel) und Arnaud Mathis/ Elias Deutsch (TTC Feldkirchen).
Ihre zweite Goldene holte sich Lara-Sophie Hermann (UTTC Ligist) mit Partner Luca Eppich (HiWay Grill Kapfenberg) im Mixed-Doppel. Elisa Schiffer/Theo Zmugg (ASVÖ Unzmarkt/TTC Feldkirchen) werden Zweite und Lea Göttfried/Elias Deutsch (ASVÖ Unzmarkt/TTC Feldkirchen) werden Dritte.
Ein großes Dankeschön an den Kapfenberg-Obmann Wolfgang Heimrath und seinem Team für die Ausrichtung und Michael Riegler für die perfekte Turnierleitung. Herzliche Gratulation an alle Steirischen Meister und Platzierten zu ihren gezeigten Leistungen.

Bilder finden sie in der StTTV-Fotogalerie

Ergebnisse
Österreichische Tischtennismeisterschaften U17 - 2022

1x Gold, 2x Silber und 2x Bronze für die Steiermark bei den Österreichischen U17-Meisterschaften in Salzburg.


Nach Gold und Silber bei den österreichischen U15-Meisterschaften holt Tobias Hold auch bei den U17-Meisterschaften zweimal Edelmetall. Gold im Doppel mit dem Niederösterreicher Julian Rzihauschek und Silber mit Sebastian Haberl und Bischoy Sarofem im Mannschaftsbewerb.

In den Doppelbewerben U17 weiblich gab es für die Steiermark, "Silber" durch Daniela Mitar mit Partnerin Jennifer Henning (NÖ). Zweimal "Bronze" gab es für die Paarung Juliana Sarofem mit Michelle Kases aus Oberösterreich und durch Dorotheea Alexandru mit der Kärntnerin Lena Matitz.

Überragend bei diesen Meisterschaften präsentierte sich Niederösterreich. Viermal Gold für Julian Rzihauschek und dreimal Gold für FANG Molei.


Der steirische Tischtennisverband gratuliert herzlich zu diesen Erfolgen

Ergebnisse
Österreichische Tischtennismeisterschaften Senioren

Steirische Senioren und Seniorinnen jubeln über 22 Medaillen


So nach dem Motto „Stoark wie a Felsn“ präsentierten sich die steirischen SeniorenInnen bei den österreichischen Meisterschaften in Kufstein. Besonders erfolgreich schnitt Seniorenweltmeister Reinhard Sorger (Foto) vom SV Leoben ab. Mit viermal Gold krönte er sich zum erfolgreichsten Medaillen-Hamsterer. Peter Trutnovsky jubelte über zweimal Gold und zweimal Silber. Ebenso jubeln konnte Ulrike Mayer mit zweimal Gold und zweimal Bronze. Dreimal erfolgreich war Hermann Derler mit Gold im Einzel 80+ und zweimal Silber im Einzel 75+ und Doppel 75+. Herta Meinhart eroberte im Einzel 80+ Gold und zweimal Bronze im Einzel 70+ und Doppel 70+. Viermal Bronze holten Gerd Windecker im Einzel 80+, Franz Posch im Doppel 75+, Harro Thurner im Doppel 75+ und Gertraud Fössl im Doppel 70+.

Der Steirische Tischtennisverband gratuliert den erfolgreichen steirischen Sportlern und Sportlerinnen sehr herzlich

Ergebnisse
ÖTTV - Nationale Schiedsrichterausbildung



Am 30. April und 1. Mai 2022 fand in Linz ein Kurs für die Ausbildung zum Nationalen Schiedsrichter statt. Die Prüfung setzt sich aus einem theoretischen und praktischen Teil zusammen. Zwei Herren - Christian Novak (TTC Feldkirchen) und Hans Peter Weikl (Atus Fürstenfeld) - haben die Ausbildung zum Nationalen Schiedsrichter erfolgreich abgelegt.



Der Vorstand des steirischen Tischtennisverbandes und der Schiedsrichterreferent Michael Riegler gratulieren recht herzlich zur bestandenen Prüfung und freuen sich mit den neuen Schiedsrichtern auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

KSV-HiWay-MEWO bleibt erstklassig

Am 29. April und am 1. Mai 2022 fand in Kuchl und in Kapfenberg das Relegationsspiel um den Verbleib in der 1. Bundesliga statt.

Nach zwei eindeutigen Siegen gegen Kuchl haben Simon Pfeffer, David Vorcnik und Christoph Simoner das Ticket für die 1. Bundesliga wieder gelöst.
Im Heimspiel in Kapfenberg durfte auch Talent Tobias Hold anstelle von Christoh Simoner an die Platte. Mit einem Satzgewinn gegen Mate Moricz konnte Tobias Hold sein Können unter Beweis stellen.

1. Spiel: Kuchl/1 - KSV-HiWay-MEWO/1 0:4
(Simoner, Pfeffer, Vorcnik, Simoner/Vorcnik)
2. Spiel: KSV-HiWay-MEWO/1 - Kuchl/1 4:1
(Pfeffer 2, Vorcnik, Pfeffer/Vorcnik)

ÖTTV WIN (Wettkampf im Nachwuchs) Turniere

Steirischer Nachwuchs weiter auf Erfolgskurs



192 NachwuchsspielerInnen kämpften in 14 Gruppen männlich und fünf Gruppen weiblich nicht nur um die begehrten Stockerlplätze, sondern auch um einen Fix- bzw. Aufstiegsplatz für die nächste Serie in Kärnten/Salzburg. Für die Steiermark waren 18 Burschen und Mädchen am Start.




Nach dem ausgezeichneten Abschneiden bei den österreichischen U15- und U19 – Meisterschaften sind die die Mädchen und Burschen weiterhin sehr erfolgreich. Bei der in Linz stattgefundenen vierten Serie der ÖTTV-WIN Turniere holten sie drei Gruppensiege und zwei dritte Plätze.

In der Topgruppe I bei den Mädchen holte sich Juliana Sarofem (SG Übelbach/Don Bosco) mit nur einer Niederlage den Gruppensieg. Dorothea Alexandru (ESV Bruck) wird Achte.
Daniela Mitar (ATUS Fürstenfeld) gewinnt die Gruppe II. Die 11-jährige Mariia Lytvyn von USV Indigo Graz holt Platz sechs und Larissa Regner (ASVÖ Unzmarkt) wird Zehnte.
In der Gruppe III war keine Steirerin vertreten.
Ema Somodi (HiWay Grill Kapfenberg) belegt in der Gruppe vier den sechsten Rang.
In der Gruppe V holt Nora Gruber von USV Indigo Graz den achten Platz.
Bei den Burschen gab es in der Topgruppe I durch Tobias Hold (U15- HiWay Grill Kapfenberg) einen achten Platz.
Bischoy Sarofem (SG Übelbach/Don Bosco) wurde Zehnter in der Gruppe II.
Mit nur einer Niederlage holte sich Sebastian Haberl von HiWay Grill Kapfenberg den Sieg in der Gruppe III.
In den Gruppen vier und fünf waren keine Steirer vertreten.
Den dritten Platz in der Gruppe VI holte sich Emilio Wildling von HiWay Grill Kapfenberg.
In der Gruppe sieben war kein Steirer vertreten.
Valentino Wildling (HiWay Grill Kapfenberg) und Matthias Posedu (USV Indigo Graz) belegen die Plätze Sechs und Zehn in der Gruppe VIII.
Einen dritten Platz gab es für Jonas Lichtenberg von USV Indigo Graz in der Gruppe IX.
In der Gruppe X wurde Marc Katzer (USV Indigo Graz) Sechster.
In der Gruppe elf war kein Steirer vertreten.
Die Plätze Acht und Zehn gab es für Artur Zechner (SK Deutschlandsberg) und Niklas Deutsch (TTC Gratwein-Sraßengel) in der Gruppe XII.
Luca Eppich (HiWay Grill Kapfenberg) belegte Rang Zehn in der Gruppe XIII.
In der Gruppe vierzehn war kein Steirer vertreten.
Vizepräsident Thomas Wildling war sehr erfreut über die Leistungen bzw. Erfolge und meinte dazu: „Unsere Mädchen räumten groß ab und gewinnen sowohl die Gruppe I (Juliana Sarofem, Don Bosco) und die Gruppe II (Daniela Mitar, ATUS Fürstenfeld). Beide Gruppensiege darf sich aber der Betreuer der Mädchen, Christian Cirar auf seine Fahnen schreiben, denn durch die perfekte taktische Einstellung der Spielsysteme wurden diese Erfolge erst möglich. Sebastian Haberl (KSV Kapfenberg) gewinnt die Gruppe III, Emilio Wildling (KSV Kapfenberg) holt sich in Gruppe VI die Bronzemedaille und Jonas Lichtenberg (USV Indigo) wird ebenfalls Dritter in Gruppe IX. All diese SpielerInnen werden beim nächsten Durchgang in mindestens eine Gruppe höher spielen, wo die Konkurrenz noch stärker sein wird. Durch diese Erfolge werden die Erwartungen bei den kommenden Österreichischen Meisterschaften U17 natürlich noch gesteigert. Die Vorbereitung auf die kommenden Turniere haben schon begonnen. Juliana, Daniela und Mariia Lytvyn trainieren die Osterwoche in Linz mit den ÖTTV-Kaderspielerinnen und die Burschen mit unserem Erfolgs-Trainerteam Christoph Simoner und David Vorcnik, unterstützt vom ÖTTV-Pooltrainer Qian Qianli, der zu seinem letzten Training in Österreich nach Kapfenberg kommt. Im Anschluss spielen alle beim Raiffeisen Youth Open, einem international besetzten Turnier in Linz. Wir wünschen all unseren Teilnehmern viel Erfolg dabei“.

Der Steirische Tischtennisverband gratuliert zu diesen Leistungen und Erfolgen

Ergebnisse
Österreichische Tischtennismeisterschaften U19 - 2022


4x Bronze für die Steiermark


Die Stadt Baden in Niederösterreich stand vom Freitag, 1. April bis Sonntag, 3. April, im Mittelpunkt des österr. Tischtennisgeschehens. In der Sport- und Veranstaltungshalle wurden die österreichischen Meisterschaften der U19 durchgeführt.
Mehr als 70 Burschen und Mädchen waren gekommen und spielten an drei Tagen in sieben Bewerben um den Meistertitel in ihrer Altersstufe.
Auf dem Podium ganz oben standen SpielerInnen aus Niederösterreich, Oberösterreich und dem Burgenland. Der steirischen Delegation (Tobias Hold, Sebastian Haberl, Bischoy Sarofem, Daniela Mitar, Juliana Sarofem, Larissa Regner, Dorotheea Alexandru) gelang es viermal Bronze in die grüne Mark zu holen.
Im Teambewerb lief es für die Steiermark nicht nach Wunsch. Für Tobias Hold, Sebastian Haberl und Bischoy Sarofem reichte es nur zum bescheidenen 6. Platz. Juliana Sarofem, Daniela Mitar und Larissa Regner vergaben für die Medaillenchancen eine 2:1-Führung gegen Oberösterreich/2 in der Vorrunde und landeten auf dem 5. Platz. Doch in den Individualbewerben lief dann alles besser. Nach Gold und Silber bei den Österreichischen U15-Meisterschaften holte sich Tobias Hold von HiWay Grill Kapfenberg „Bronze“ im Einzel. Dabei drehte er im Viertelfinale gegen Julian Fellinger (NÖ) noch ein 0:3, blieb aber gegen den späteren Sieger Andre Pierre Kases (B) im Semifinale ohne Satzgewinn. Mit Patrick Skerbinz aus Niederösterreich holte er „Bronze“ im Doppel. Ebenfalls „Bronze“ holten Daniela Mitar mit Kases (B) im Mixed und Juliana Sarofem mit Michelle Kases (OÖ) im Doppel. Sebastian Haberl, Bischoy Sarofem und Dorotheea Alexandru erreichten im Einzel die Hauptrunde, Juliana Sarofem die 2. Runde, Daniela Mitar und Larissa Regner schieden im Viertelfinale aus.

Österreichische Meister U19:
Bundesländerbewerb männlich: Niederösterreich 1
Bundesländerbewerb weiblich: Niederösterreich 1
Einzel männlich: Andre Pierre Kases (BTTV)
Einzel weiblich: Michelle Kases (OÖTTV)
Doppel männlich: Andre Pierre Kases/Marc Sagawe (BTTV/NÖTTV)
Doppel weiblich: Fang Molei/Celine Panholzer (NÖTTV/OÖTTV)
Mixed Doppel: Jennifer Henning/Julian Fellinger (NÖTTV)

Der steirische Tischtennisverband gratuliert recht herzlich den Siegern und Platzierten zu den gezeigten Leistungen bzw. Erfolgen und bedankt sich bei den Betreuern die wieder mit viel Einsatz bei der Sache waren.

Ergebnisse
Österreichische Tischtennismeisterschaften U15

„Steiermark“ Festspiele bei den Österreichischen U15-Meisterschaften

Vom 25. – 27. März 2022 gingen in Hallein/Rif die Österreichischen Meisterschaften der U15 über die Bühne. Eine tolle Veranstaltung mit viel Einsatz, Begeisterung und schönen Spielen. Mehr als 70 Buben und Mädchen (15 Jahre und jünger) spielten in sieben Bewerben um die Meisterkrone in ihrer Altersstufe. Für die Steiermark starteten Emilio Wildling, Matthias Posedu, Jonas Lichtenberg, Tobias Hold, Mariia Lytvyn und Dorotheea Alexandru. Der steirische Nachwuchs räumte ordentlich ab. 2x Gold (Einzel m/w), 2x Silber (Doppel m/w) und 1x Bronze (Bundesländerbewerb wbl.) wanderten in die Steiermark.
Tobias Hold von HiWay Grill Kapfenberg spielte im U15-Einzelfinale ausgezeichnetes Tischtennis gegen den topgesetzten Niederösterreicher Julian Rzihauschek und holte sich verdient „Gold“. Im Doppel gewann er mit Patrick Skerbinz aus Niederösterreich „Silber“. Die 11-jährige Mariia Lytvyn von USV Indigo Graz holte sich „Gold“ im Einzel, „Silber“ im Doppel mit Nina Skerbinz aus Niederösterreich und „Bronze“ im Teambewerb mit Partnerin Dorotheea Alexandru vom ESV Bruck.
Verbandspräsident Wolfgang Heimrath gratuliert recht herzlich den Siegern und Platzierten zu ihren Erfolgen, blickt stolz auf die Leistungen der jungen SpielerInnen und hofft, dass sich die Nachwuchsarbeit in den Vereinen weiter steigert. Ein großes Dankeschön auch an alle steirischen Betreuer, die wieder mit viel Einsatz bei der Sache waren und für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben.

Ergebnisse
StTTV - Nachwuchsliga Nord und Süd 4. Durchgang 2021/2022


Am 19. März 2022 fand in Mariazell und in Graz der 4. Durchgang der Nachwuchsliga-Steiermark statt. In vier Gruppen Nord und neun Gruppen Süd spielten 75 Burschen und Mädchen von vierzehn Vereinen um einen Platz auf dem Stockerl.

Der für den Nachwuchs zuständige Vizepräsident Thomas Wildling zog sehr zufrieden Bilanz:“ Die Nachwuchsliga Nord hat Union Mariazell erstmals durchgeführt und super Bedingungen geschaffen, auch ein sensationelles Buffet. Nach Absage von 3 Spielern musste die Gruppeneinteilung und Auslosung zum wiederholten Mal neu gemacht werden. 24 SpielerInnen aus Unzmarkt, Leoben, Kapfenberg, Langenwang und Mariazell und gefühlt ebenso viele Fans und Betreuer sorgten für ein reges Leben in den alten Gemäuern der Volksschule Mariazell. ASVÖ Unzmarkt holte sich verdient den Sieg in der Topgruppe 1. SV Leoben holt mit zwei angetretenen Spielern zwei Gruppensiege. Im Süden gab es bei den Nennungen ein Rekordergebnis mit 51 TeilnehmerInnen. Aus diesem Grund musste das Turnier in 2 Teilen gespielt werden. Da auch einige SpielerInnen die im Styria Cup in den ersten drei Gruppen platziert sind genannt haben, daher keine Startberechtigung für die Nachwuchsliga hätten, hat der Nachwuchsausschuss entschieden diese in einer eigenen “Styria Cup“-Gruppe teilnehmen zu lassen. Sieger dieser Gruppe wurde Jonas Lichtenberg von USV Indigo Graz. Der Ausrichter USV Indigo Graz war der große Gewinner mit 3x Gold, 4x Silber und 1x Bronze".


Nord Gruppe I (Bild li.):
1. Schiffer Leonie (UNZ) 2. Schrittwieser Simon (LGW) 3. Hackl Samuel (KAPF)
Nord Gruppe II:
1. Wolf Lukas (KAPF) 2. Göttfried Jana (UNZ) 3. Hofbauer Moritz (MAZ)
Nord Gruppe III:
1. Hinger Benjamin (LEO) 2. Greifensteiner Niklas Alexander (MAZ) 3. Baumgartner Emilia (KAPF)
Nord Gruppe IV:
1. Harrer Florian (LEO) 2. Göttfried Lea (UNZ) 3. Reiter Nikola (MAZ)

Süd Gruppe I (Bild re.):
1. Tsai Cho-Ling (UTT) 2. Panahi Morteza (IND) 3. Gogg Florian (FKI)
Süd Gruppe II:
1. Zmugg Theo (FKI) 2. Goie Ovidiu (IND) 3. Bohn Samuel (GRS)
Süd Gruppe III:
1. Mrak Hanna (DLB) 2. Deutsch Elias (FKI) 3. Arnaud Cedric (FKI)
Süd Gruppe IV:
1. Trummer Alexander (DOB) 2. Schröttner Adrian (LIGI) 3. Arnaud Mathis (FKI)
Süd Gruppe V:
1. Gieracz Jakub (IND) 2. Grabner Jim (WEI) 3. Hulik Balint (DOB)
Süd Gruppe VI:
1. Laza David (FKI) 2. Makar Steven (DOB) 3. Klempin David (IND)
Süd Gruppe VII:
1. Droschl Ferdinand (IND) 2. Fabian Vince (IND) 3. Schatz Oliver (FKI)
Süd Gruppe VIII:
1. Tödtling Jan Luca (WEI) 2. Teuschler Tobias (ATS) 3. Heiland Leo (DOB)
Süd Gruppe Cup:
1. Lichtenberg Jonas (IND) 2. Katzer Marc (IND) 3. Deutsch Niklas (GRS)

Ergebnisse Gruppe Nord Ergebnisse Gruppe Süd
ETTU Hopes Selection Camp 2022



Vom 6. bis 13. März fand das ETTU Hopes Selection Camp 2022/Eurotalents Pre-Selection Camp in der tschechischen Stadt Havirov statt.
Es ist der größte Lehrgang der ETTU.
53 SpielerInnen, 37 BetreuerInnen von 18 Nationen waren vor Ort.


Die 11-jährige Mariia Lytvyn von USV Indigo Graz und der 10-jährige Wiener Daniel Gschanes wurden vom ÖTTV für das ETTU Hopes Selection Camp 2022/Eurotalents Pre-Selection Camp I in Havirov in Tschechien genannt.

Betreut wurden sie vom USV Indigo Graz Trainer Attila Balaz. Mariia Lytvyn hat letztes Jahr reingeschnuppert und wurde diesmal gleich für das Development Team 2023 ausgewählt und als Bonus für das ITTF Hopes Europe 2022 nominiert. In dieser Woche wurde täglich zwei bis drei Mal trainiert. Beim durchgeführten Turnier belegte Mariia Lytvyn den ausgezeichneten dritten Platz.

Außerdem freut sich Mariia Lytvyn auf die Möglichkeit nächstes Jahr regelmäßig an Trainingslager in ganz Europa teilnehmen zu dürfen. Große Freude herrscht auch beim Trainer-Team von USV Indigo Graz, dass hinter diesem Erfolg steckt.

Der steirische Tischtennisverband gratuliert herzlichst zu diesen Erfolg.

Österreichische Tischtennis Meisterschaften Klagenfurt/Kärnten









1x Gold und 2x Bronze für die Steiermark








Bei den 92. Staatsmeisterschaften in Klagenfurt gingen 19 STTTV-SpielerInnen an den Start.

Dabei konnte ein in bestechender Form spielender Simon Pfeffer (HiWay Grill Kapfenberg) seinen Doppeltitel vom Vorjahr an der Seite von Dominik Habesohn (NÖ) verteidigen. Im Semifinale besiegten sie David Vorcnik und Michael Trink (S) 3:1 und mit dem gleichen Ergebnis Andre Pierre Kases und Maciej Kolodziejczyk (B/NÖ) im Finale. Aber auch im Einzel gab es spannende interne Kapfenberg-Duelle. Patrick Peitler gewann seine Vorrundengruppe und besiegte in der 1. Hauptrunde Michael Trink (S). Im Achtelfinale musste er sich David Vorcnik äußerst kanpp 3:4 geschlagen geben, der wiederum im Viertefinale Simon Pfeffer 2:4 unterlag. Im Semifinale wehrte sich dann Pfeffer gegen Deutschlandlegionär Daniel Habesohn nach allen Regeln der TT-Kunst. Nach gewonnenem 1. Satz fehlten nur Kleinigkeiten zur 2:0-Führung. Einen 1:3-Rückstand verkürzte der KSV-Spieler noch einmal und hatte im 6. Satz alle Chancen auf den Ausgleich. Ein toller Rückhandball vom späteren Staatsmeister begrub aber die Hoffnungen des KSV-Spielers.
STTTV-Präsident Wolfgang Heimrath zieht zufrieden Bilanz:"Patrick Peitler, Michael Galitschitsch, Tobias Scherer, Lukas Nepotizek und Julian Primisser gewannen ihre Vorrundengruppe und mit etwas Glück wäre der eine oder andere Platz am Stockerl möglich gewesen. Bei den Damen war nur die Nachwuchsriege am Start, wobei Daniela Mitar als Einzige den Aufstieg in die Hauptrunde schaffte".
Im Mixed scheiterten Vorcnik/Schuster (W) an den späteren Siegern A.Chen/S.Chen (NÖ) um den Einzug ins Semifinale knapp 2:3. Ebenso unterlagen Pfeffer/Pfeffer (W) Trink/Diendorfer (S/OÖ) im Viertelfinale.

Der steirische Tischtennisverband gratuliert herzlich

Ergebnisse
STTTV Nachwuchs Styria Cup 3. Durchgang 2021/2022

Der 3. Durchgang des steirischen Nachwuchs Styria Cups 2021/2022 fand in Kapfenberg/Schirmitzbühel statt.
37 Burschen und Mädchen aus der ganzen Steiermark fanden sich ein und spielten in fünf Leistungsgruppen um die begehrten Podestplätze und um den Aufstieg in die nächste Gruppe.



Einige Teilnehmer zeigten bei dieser Serie was sie können und es gab Überraschungen mit denen man nicht gerechnet hat. Eine dieser Überraschung gelang Sebastian Reisinger vom ESV Bruck. Bei seinem ersten Antreten im Nachwuchs Styria Cup holte er sich den Sieg in der Leistungsgruppe U17. Für eine weitere Überraschung sorgte Jonas Hansche vom WSV Liezen mit dem Sieg in der Leistungsgruppe U15.

LG U19:
1. Posedu Matthias (USV Indigo Graz) 2. Mörschbacher Stefan (WSV Liezen) 3. Frehsner Daniel (WSV Liezen)
LG U17:
1. Reisinger Sebastian (ESV Bruck) 2. Grill Lino (USV Indigo Graz) 3. Tsai Cho-Ning (UTTV Graz)
LG U15:
1. Hansche Jonas (WSV Liezen) 2. Deutsch Niklas (TTC Gratwein) 3. Somodi Ema (TTS Langenwang)
LG U13:
1. Göttl Alexander (USV Indigo Graz) 2. Huber Valentin (ATSE Graz) 3. Eppich Luca (HiWay Grill Kapfenberg)
LG U11:
1. Arnaud Cedric (TTC Feldkirchen) 2. Neuper Vinzent (Atus Fürstenfeld) 3. Deutsch Elias (TTC Feldkirchen)

Ergebnisse 3. Durchgang
StTTV - Nachwuchs Styria Cup Qualifikation 3. Serie 2021/2022




Am Sonntag, 13. Februar 2022 fand die Qualifikation für den 3. Durchgang im Styria Cup statt. Die Gruppe Nord spielte in Bruck und die Gruppe Süd spielte in Fürstenfeld.


26 NachwuchsspielerInnen spielten um die Qualifikation für den 3. Durchgang. Es mussten Altersklassen zusammengelegt werden, da wegen Corona viele auf eine Teilnahme verzichtet oder zurückgezogen haben. Aber die genannten NachwuchsspielerInnen nahmen das nicht tragisch und kämpften voller Motivation um ihre Platzierungen.

Ergebnisse Süd:
Gruppe Süd U19: 1.Jonas Lichtenberg (USV Indigo Graz) vor Monteza Panahi (USV Indigo Graz)
Gruppe Süd U17: 1. Marc Katzer (USV Indigo Graz) 2. Daniel Bartol (Union Laßnitzhöhe) 3. Daniel Schwarz (TSV Hartberg)
Gruppe Süd U15: 1. Theodor Bertha (Atus Fürstenfeld)
Gruppe Süd U13: 1. Alexander Göttl (USV Indigo Graz) 2. Huber Valentin (Atse Graz) 3. Nora Gruber (USV Indigo Graz)
Gruppe Süd U11: 1. Elias Deutsch (TTC Feldkirchen) 2. Cedric Arnaud (TTC Feldkirchen) 3. Vincent Neuper (Atus Fürstenfeld)

Ergebnisse Nord:
Gruppe Nord U19: 1. Manuel Swoboda (TTS Langenwang)
Gruppe Nord U17: 1. Sebastian Reisinger (ESV Bruck)
Gruppe Nord U15: 1. Jonas Hansche (WSV Liezen) 2. Lukas Gaugl (ESV Bruck) 3. Dzenan Smajlovic (ESV Bruck)
Gruppe Nord U13: 1. Oliver Stangl (ESV Bruck) 2. Aries Wolf (WSV Liezen)
Gruppe Nord U11: 1. Marcel Koller (ESV Bruck) 2. Marcel Pichler (ESV Bruck)

Ergebnisse Qualifikation
StTTV-Nachwuchsliga 1. Durchgang 2021/2022

Am 12. Februar 2022 fand in Langenwang und in Graz der 1. Durchgang der Nachwuchsliga - Steiermark statt. In 3 Gruppen Nord und 4 Gruppen Süd spielten 48 Burschen und Mädchen um die Stockerlplätze.

Nord Gruppe I:
1. Swoboda Manuel (LGW) 2. Schrittwieser Simon (LGW) 3. Schiffer Leonie (UNZ)
Nord Gruppe II:
1. Zefferer Lena (UNZ) 2. Natter Jakob (LEO) 3. Göttfried Jana (UNZ)
Nord Gruppe III:
1. Schiffer Elisa (UNZ) 2. Enne Tobias (MAZ) 3. Baumgartner Emilia (KAPF)


Süd Gruppe I:
1. Panahi Morteza (IND) 2. Zechmann Raphael (POS) 3. Zechner Artur (DLB)
Süd Gruppe II:
1. Sohn Benedikt (UTT) 2. Göttl Alexander (IND) 3. Bohn Samuel (GRS)
Süd Gruppe III:
1. Goie Ovidiu (IND) 2. Grabner Jim (WEI) 3. Schröttner Adrian (LIGI)
Süd Gruppe IV:
1. Hermann Lara-Sophie (LIGI) 2. Neuper Vinzent (AFUE) 3. Gosch Benjamin (DLB)

Ergebnisse
STTTV-Nachwuchs Styria Cup 2. Serie 2021/2022 in Fürstenfeld




Am 6. Februar 2022 fand in Fürstenfeld die 2. Serie vom Nachwuchs Styria Cup statt.

31 NachwuchsspielerInnen kämpften in fünf Leistungsgruppen um einen Platz auf dem Podest.

Mariia Lytvyn (USV Indigo Graz) gewinnt vor Daniela Mitar (Atus Fürstenfeld) und Daniel Frehsner (WSV Liezen) die Top-Gruppe U19.

Die weiteren Gruppensieger:

Gruppe U17:
1. Felber Robin (Post SV Graz) 2. Robin Roch (Atus Fürstenfeld) 3. Seidl Raphael (USV Indigo Graz)
Gruppe U15:
1. Zechner Artur (SK Deutschlandsberg) 2. Meitz Tobias (TTC Feldkirchen) 3. Schrittwieser Simon (TTS Langenwang)
Gruppe U13:
1. Ema Somodi (TTS Langenwang) 2. Deutsch Niklas (TTC Gratwein) 3. Spatt Armin (TTC Feldkirchen)
Gruppe U11:
1. Eppich Luca (HiWay Grill Kapfenberg) 2. Bohn Samuel (TTC Gratwein) 3. Koller Paul (HiWay Grill Kapfenberg)

Ergebnisse 2. Serie
Tischtennis Generali Austria TOP 12 in Horn/Niederösterreich




Simon Pfeffer
Zweiter
beim
AUSTRIA TOP 12












Aufgrund der Turniersetzungsliste vom 1. Dezember 2021 waren für die Steiermark zwei Herren (Christoph Simoner, Simon Pfeffer beide HiWay Grill Kapfenberg) und eine Dame (Daniela Mitar von Atus Fürstenfeld) startberechtigt.


Beim GENERALI Austria Top 12 in Horn (NÖ) schaffte es Simon Pfeffer bis ins Finale. Während Christoph Simoner schon im Achtelfinale Adrian Dillon (S) überraschend 2:3 unterlag, konnte Simon Pfeffer im Viertelfinale Dillon glatt 3:0 besiegen. Im Semifinale wartete mit Frankreichlegionär Robert Gardos die Nummer Eins des Turniers. Schon bei den Staatsmeisterschaften im August hatte Pfeffer gegen Gardos 3:2 geführt und verlor noch 3:4. Diesmal schien sich alles zu wiederholen, denn nach einer 2:0-Satzführung glich Gardos wieder aus. In der Mitte des 5. Satzes konnte sich Pfeffer diesmal aber absetzen und ein sicheres 11:6 feiern. Im Finale mußte sich Simon Pfeffer Daniel Habesohn mit 0:3-Sätzen geschlagen geben. Simon Pfeffer bot aber das Highlight des Turniers aus Steirischer und Kapfenberger Sicht.
Daniela Mitar gewann ihr Achtelfinale gegen Nina Skerbinz (NÖ) 3:0 und schied im Viertelfinale gegen Amelie Solja (OÖ) aus.

Der Sieg bei den Herren ging an Daniel Habesohn und bei den Damen war Sofia Polcanova erfolgreich.

Der steirische Tischtennisverband gratuliert Simon Pfeffer zum zweiten Platz und den weiteren SpielerInnen zu ihren guten Leistungen.

Ergebnisse
StTTV-Nachwuchs Styria Cup 1. Serie 2021/2022 in Kapfenberg

Am 14. November 2021 fand in Kapfenberg/Schirmitzbühel die 1. Serie des Nachwuchs Styria Cup statt.

36 NachwuchsspielerInnen waren nach Kapfenberg gekommen und kämpften in fünf Altersgruppen um den Gruppensieg. Für Spannung sorgte die U19-Altersgruppe. Am Ende der Gruppenspiele lagen Bischoy Sarofem, Sebastian Haberl und Tobias Hold mit 6 Siegen auf Platz eins. Im sogenannten "Dreierradl" hatte Bischoy Sarofem von der SG Übelbach/Don Bosco das beste Satzverhältnis und holte sich den Sieg vor Sebastian Haberl und Tobias Hold (beide HiWay Grill Kapfenberg).


Bischoy Sarofem von der SG Übelbach/Don Bosco gewinnt die Gruppe U19 vor Sebastian Haberl und Tobias Hold (beide HiWay Grill Kapfenberg).
Stefan Mörschbacher von WSV Liezen holt sich ungeschlagen den Sieg in der Gruppe U17 vor Dorotheea Alexandru (ESV Bruck) und Marc Katzer (USV Indigo Graz).
Robin Roch (Atus Fürstenfeld) heißt der Sieger in der Gruppe U15. Leon Friedl (Union Ligist) und Robin Felber (Post SV Graz) belegen die Plätze zwei und drei.
Die Gruppe U13 gewinnt Artur Zechner (SK Deutschlandsberg) vor Tobias Meitz und Armin Spatt (beide TTC Feldkirchen).
Ohne Niederlage gewinnt Niklas Deutsch (TTC Gratwein) die Gruppe U11 vor Zmugg Theo (TTS Feldkirchen). Dritter wird Luca Eppich (HiWay Grill Kapfenberg).

Ergebnisse 1. Serie
WTT Youth Contender Turniere
Italien und Ungarn













Mariia Lytvyn – Ein neuer Stern am steirischen Tischtennishimmel

Bei ihren ersten internationalen Auftritten zeigte Mariia Lytvyn von USV Indigo Graz was sie draufhat. Silber gab es beim WTT Youth Contender, Italien Open im U11-Bewerb. Im Halbfinale bewies sie enorme Nervenstärke. Gegen Renata Shypsha aus der Ukraine drehte sie einen 0:2-Rückstand in ein 3:2. Im Finale gab Mariia leider einen 2:1-Vorsprung aus der Hand und verlor mit 2:3.
Auch beim WTT Youth Contender, Szombathely (HUN) gab es Silber im U11-Bewerb. Erneut Aufstieg ins Halbfinale. Dort besiegte sie die Ungarin, Szonja Szogi, die Nr. 2 von Ungarn. Das Finale gegen die Weltranglisten zweite aus Indien – Dhaani JAIN verlor Mariia in drei Sätzen mit 11:7, 13:11 und 11:6. Eine großartige Leistung und ein schöner Abschied aus der Altersklasse U11, da sie ab Jänner in die U13 wechseln muss.

Der steirische Tischtennisverband gratuliert Mariia zu diesen großartigen Erfolgen und wünscht alles Gute für die Zukunft.

Steirische Team-Meisterschaften Nachwuchs 2021/2022






2x Gold (U19, U17) für HiWay Grill Kapfenberg, 2x Gold (U15, U13) für USV Indigo Graz und 1x Gold für TTC Gratwein


In Kapfenberg fanden am 6. und 7. November 2021 die steirischen Mannschafts-Meisterschaften der U19, U17, U15, U13 und U11 statt. Insgesamt nahmen 22 Mannschaften (24 hatten genannt) und 46 SpielerInnen an diesen Steirischen Meisterschaften in den Nachwuchs-Mannschaftsbewerben teil. Allerdings wurde diese Anzahl von nur 7 Vereinen gestellt, es gibt noch viel mehr Vereine, die ihre NachwuchsspielerInnen hätten entsenden können.
In vielen Doppel- und Einzelpartien wurden die Podestplätze ausgespielt und es gab auch einige Überraschungen: Gratwein holt beim allerersten Antreten ihrer beiden Spieler in der U11 den Titel. Feldkirchen stellt in den 3 jüngeren Altersstufen gleich 5 Mannschaften, kann aber nur einen Podestplatz in die eigene Chronik schreiben. Kapfenberg führt mit 2 x Gold, 3 x Silber und 1 x Bronze den Medaillenspiegel an und stellt auch die meisten Teilnehmer (13). JEDER Verein nahm zumindest einen Pokal mit nach Hause.

Der steirische Tischtennisverband gratuliert recht herzlich den Siegern und Platzierten zu den gezeigten Leistungen bzw. Erfolgen und bedankt sich beim HiWay Grill Kapfenberg mit Obmann Wolfgang Heimrath für die ausgezeichnete Organisation und beim STTTV-Nachwuchsreferenten Thomas Wildling für die Turnierleitung und hofft, dass nächstes Jahr mehr Mannschaften teilnehmen.

Bilder finden sie in der Fotogalerie>>>>>>>>>>

Ergebnisse
Österreichische Senioren Meisterschaften 2021

Steiermarks SeniorenInnen holen 18 Medaillen in die grüne Mark

Vom 5. bis 7. November 2021 fanden in Niederösterreich in Baden die Österr. Meisterschaften der Senioren statt.



Bei den Herren war Reinhard Sorger (SV Leoben) mit 3x Gold und 1x Silber der erfolgreichste steirische Teilnehmer. Hermann Derler (STTTV) holte 2x Gold und 1x Silber.

Bei den Seniorinnen war Ulrike Mayer (SV Leoben) mit 3x Gold und 2x Silber am erfolgreichsten. Rosamunde Lechner (TSV Hartberg) holte 1x Gold und 1x Bronze.

Gold für:
HE-Einzel 70+: Reinhard Sorger (SV Leoben)
HE-Einzel 75+: Hermann Derler (STTTV)
HE-Einzel 80+: Hermann Derler (STTTV)
DA-Einzel 60+: Ulrike Mayer (SV Leoben)
HE-Doppel 70+: Reinhard Sorger/Gerhard Ast (SV Leoben/NÖ)
DA-Doppel 40+: Lechner Rosamunde/Brigitte Gropper (TSV Hartberg/W)
DA-Doppel 60+: Ulrike Mayer/Agnes Legler (SV Leoben/W)
Mixed 60+: Reinhard Sorger/Ulrike Mayer (SV Leoben)

Silber für:
HE-Einzel 60+: Peter Trutnovsky (TTC Gratwein)
HE-Doppel 65+: Reinhard Sorger/Gerhard Ast (SV Leoben/NÖ)
HE-Doppel 75+: Hermann Derler/Robert Loreth (STTTV/NÖ)
DA-Einzel 50+: Ulrike Mayer (SV Leoben)
DA-Doppel 50+: Ulrike Mayer/Agnes Legler (SV Leoben/W)

Bronze für:
HE-Einzel 80+: Franz Posch (SV Breitenau)
HE-Doppel 75+: Erich Focke/Reinhold Luckeneder (Atus Voitsberg/W)
DA-Einzel 50+: Lechner Rosamunde (TSV Hartberg)
DA-Doppel 40+: Heike Jauck/Daniela Schwinger (ESV Bruck)
Mixed 40+: Heike Jauck/Anton Pleva (ESV Bruck/TTC Gratwein)

Der Steirische Tischtennisverband gratuliert den steirischen Teilnehmern zu ihren Erfolgen.

Ergebnisse
ÖBSV- Cup Tischtennis für Rollstuhlfahrer

Steirische Erfolge beim Ranglistenturnier

Am 23. Oktober 2021 fand im Schulzentrum Deutschlandsberg der Herbstdurchgang des ÖBSV- Cups für Rollstuhlfahrer statt. 22 SpielerInnen aus Österreich nahmen an diesem Ranglistenturnier teil. Gleich 9 Spieler gingen für die Steiermark an den Start. Den Sieg holte sich nach spannenden Spielen mit nur einer Niederlage Mile Ivic vom Grazer Versehrtensportclub vor dem Oberösterreicher Mark Piatkowski. Den dritten Platz belegte Kurt Marath vom Grazer Versehrtensportclub. In der Gruppe B erspielte sich Flo Kressmaier vom Grazer Versehrtensportclub hinter dem Sieger Henrik Andersson aus Niederösterreich und Jakob Lorenz aus Oberösterreich den dritten Platz.
Der StBSV gratuliert allen zu ihren Erfolgen herzlich und bedankt sich bei Franz Mandl mit seinem Team für die gute Organisation und Durchführung dieser Veranstaltung

StTTV - Nachwuchs Styria Cup Qualifikation 1. Serie 2021/2022

Am 23. Oktober 2021 fand in Langenwang und Feldkirchen die Qualifikation für den Styria Cup (vormals StTTV-Nachwuchssuperliga) statt.
Nach fast 2-jähriger Pause spielten 69 NachwuchsspielerInnen (für viele war es das erste Antreten zu einem Turnier) von 15 Vereinen in fünf Altersgruppen (U19, U17, U15, U13 und U11) um die Teilnahmeberechtigung für den Styria Cup.

Einsteiger in die Gruppe U19 sind Wildling Emilio (KAPF), Tsai Cho-Ling (UTT)
Einsteiger in die Gruppe U17 sind Mörschbacher Stefan (LIZ), Weber Joel (KAPF), Lino Grill (IND), Raphael Seidl (IND)
Einsteiger in die Gruppe U15 sind Leonie Schiffer (UNZ), Anna Rath (UNZ), Robin Roch (AFUE), Robin Felber (POS)
Einsteiger in die Gruppe U13 sind Ema Somodi (LGW), Lena Zefferer (UNZ), Felix Halmdienst (LGW), Wölfler Paulina (UNZ), Tobias Meitz (FKI), Artur Zechner (DLB), Armin Spatt (FKI), Klinger David (IND)
Einsteiger in die Gruppe U11 sind Samuel Hackl (KAPF), Luca Eppich (KAPF), Oliver Stangl (BEBU), Koller Paul (KAPF), Theo Zmugg (FKI), Guan Zhengyang (IND), Lisa Gruber (IND), Bodo Manuel (IND)


Durch Absagen bereits qualifizierter SpielerInnen kann es zu zusätzlichen Einsteigern kommen. Alle SpielerInnen, die am Durchgang teilnehmen wollen/können sind in der XTTV-Nennung zu bestätigen oder abzusagen (auch die SpielerInnen auf der Warteliste!) Eine endgültige Einteilung wird nach Nennschluss erstellt.
Der Steirische Tischtennisverband gratuliert allen Platzierten und Einsteigern und bedankt sich beim TTS Langenwang und TTC Feldkirchen für die perfekte Turnierleitung und Abwicklung.

Bilder finden sie in der Fotogalerie >>>>>>>>

Ergebnisse Gruppe Nord Ergebnisse Gruppe Süd
Österreichisches Tischtennis Nachwuchs TOP - U19/U15/U11
Maria Alm-Hintermoos/Salzburg

5x Gold für Oberösterreich. Daniela Mitar vom Atus Fürstenfeld holt Silber in der Altersklasse U19w

Am 16. und 17. Oktober 2021 fand in Maria Alm in Salzburg das ÖTTV TOP U19/U15/U11 statt. 48 NachwuchsspielerInnen kämpften um Gold, Silber und Bronze. Mit dabei waren drei Spielerinnen aus der Steiermark - Daniela Mitar (Atus Fürstenfeld), Juliana Sarofem (SG Übelbach/Don Bosco) und Dototheea Alexandru (ESV Bruck). Burschen waren keine am Start.

Silber holt Daniela Mitar in der Altersklasse U19w, Juliana Sarofem erreicht Platz 4. Dorotheea Alexandru belegt den 9. Platz in der Altersklasse U15w.



Siegerliste;
U19 männlich: 1. LIU Zhenlong (OÖ)
U19 weiblich: 1. Anastasiya Radzionava (OÖ) 2. Daniela Mitar (ST) 4. Juliana Sarofem (ST)
U15 männlich: 1. Benjamin Girlinger (OÖ)
U15 weiblich: 1. Celine Panholzer (OÖ) 9. Dorotheea Alexandru (ST)
U11 gemischt: 1. Benjamin Bian (OÖ)

Ergebnisse
ÖTTV WIN (Wettkampf im Nachwuchs) Turniere

2x Gold, 1x Silber, 1x Bronze für Weiß-Grün


Die erste Serie der neu geschaffenen Nachwuchs WIN Turnierserie fand am 02./03. Oktober 2021 in der Steiermark statt. 129 Burschen (12 Gruppen) spielten in Kapfenberg im BRG-Kapfenberg und in der Sporthalle Walfersam. In der Hannes-Bammer-Halle in Bruck spielten 45 Mädchen (4 Gruppen).
Die größten Gewinner der 1. Serie waren Niederösterreich mit 6x Gold, 1x Silber, 4x Bronze und Tirol mit 4x Gold, 4x Silber und 1x Bronze.
Die steirischen Burschen und Mädchen holten 2 Gruppensiege durch Dorotheaa Alexandru (ESV Bruck) und Jonas Lichtenberg (USV Indigo Graz), einen 2. Platz durch Franziska Pichler von Atus Fürstenfeld und einen 3. Platz durch Bischoy Sarofem (SG Übelbach/Don Bosco). Für eine große Überraschung sorgte Franziska Pichler (Atus Fürstenfeld). Bei ihrem ersten Antreten österreichweit holte sie den 2. Platz in der Gruppe vier. Herausragend aus steirischer Sicht ist der 6. Platz von Mariia Lytvyn (USV Indigo Graz) als U13-Spielerin in der Topgruppe I.

Siegerliste:
Gr. I weiblich: 1. FANG Molei NÖTTV
Gr. II weiblich: 1. ALEXANDRU Dorotheea STTTV
Gr. III weiblich: 1. TANG Vanessa WTTV
Gr. IV weiblich: 1. SCHULTSCHIK Stella NÖTTV

Gr. I männlich: 1. MAAD Johannes NÖTTV
Gr. II männlich: 1. WIDAUER Konstantin TTTV
Gr. III männlich: 1. DÜR Alexander STTV
Gr. IV männlich: 1. SKERBINZ Patrick NÖTTV
Gr. V männlich: 1. BAYER Denis TTTV
Gr. VI männlich: 1. NOWAK Thao NÖTTV
Gr. VII männlich: 1. SCHLECHTER Fabian TTTV
Gr. VIII männlich: 1. SZUTA Filip NÖTTV
Gr. IX männlich: 1. GSCHANES Daniel WTTV
Gr. X männlich: 1. LICHTENBERG Jonas STTTV
Gr. XI männlich: 1. CHMIELAK Dominik TTTV
Gr. XII männlich: 1. CHEN Seung Jin WTTV

Fotos finden sie in der STTTV Fotogalerie >>>>>>

Ergebnisse
Österreichisches Tischtennis Nachwuchs TOP - U21/U17/U13 Kapfenberg/Stmk.

Betrübliches Ergebnis für die Steirer. Nur ein Stockerlplatz durch die jüngste Steirerin, Mariia Lytvyn von USV Indigo Graz


Austragungsort für das Nachwuchs Top 10 war das BRG Kapfenberg.

60 TeilnehmerInnen kämpften in den Klassen U21/U17/U13 männlich und weiblich um einen Platz auf dem Siegerpodest.

Den Sieg in der Altersklasse U21 männlich holte sich Maciej Kolodziejczyk (NÖTTV) vor Felix Wetzel (NÖTTV) und Adrian Dillon (STTV). Simon Zündel (STTTV) wurde Neunter.
Petr Hodina (OÖTTV) gewann die Altersklasse U17 männlich vor Mark Juhasz (NÖTTV) und Julian Fellinger (NÖTTV). Tobias Hold (STTTV), Sebastian Haberl (STTTV) und Bischoy Sarofem (STTTV) belegten die Plätze sechs, neun und zehn. Der Sieg in der Altersklasse U13 ging an Adrian Kastl (OÖTTV). Zweiter wurde Julian Meier (OÖTTV) vor Thao Novak (NÖTTV).
Die Altersklasse U21 weibich gewann Aolin Panholzer (OÖTTV) vor Sibel Sallamaci (VTTV) und Lucia Östergaard Frank (TTTV). Larissa Katharina Regner (STTTV) belegte den vierten Platz und Tugsjargal Dashzeveg (STTTV) wurde Neunte. Michelle Kases (OÖTTV) sicherte sich den Sieg in der Altersklasse U17 weiblich vor Fang Molei (NÖTTV) und Jennifer Henning (NÖTTV). Die Plätze neun und zehn belegten Daniela Mitar und Dorotheea ALEXANDRU (beide STTTV). Der 1. Platz in der Altersklasse U13 weiblich ging an Elina Fuchs (BTTV). Zweite wurde Mariia Lytvyn (STTTV) und Dritte wurde Nina Skerbinz (NÖTTV). Ema Somodi (STTTV) belegte den neunten Rang.

Fotos finden sie in der STTTV Fotogalerie >>>>>>

Ergebnisse
Österreichische Staatsmeisterschaften 28./29. August 2021

1x Gold und 3x Bronze für die Steiermark

Am 28. und 29. August 2021 fanden in Fürstenfeld in der Steiermark die österreichischen Staatsmeisterschaften im Tischtennis statt. Mehr als 70 SpielerInnen ermittelten ihre Meister.
Fürstenfeld bot perfekte Bedingungen und war die Reise wert.
Der angepeilte Titel im Herrendoppel muss mit NÖ geteilt werden. Das topgesetzte Paar Christoph Simoner und David Vorcnik scheiterte im Semifinale an Christian Friedrich (OÖ) und Michael Trink (S) mit 1:3. Simon Pfeffer und Dominik Habesohn (NÖ) besiegten Maciej Kolodziejczyk/David Serdaroglu (NÖ) knapp 3:2 und gewannen aber das Finale glatt 3:0.
Im Herreneinzel stand Simon Pfeffer im Viertelfinale gegen den späteren Sieger Robert Gardos nach einer 3:2-Führung knapp vor einer Sensation, verlor aber noch 3:4. David Vorcnik vergab bei 2:2 und 10:10 gegen Maciej Kolodziejczyk (NÖ) eine Topchance auf die Führung. Christoph Simoner unterlag unerwartet Andre Kases (B) 2:4.
Für alle steirischen Damen war in der 1. Hauptrunde Endstation. Hausherrin Barbara Voves hatte beim 3:4 gegen Elena Pöll dabei die größten Chancen, die 2. Runde zu erreichen.
Im Damendoppel wurden Lisa Storer und Juliana Sarofem ihrer Setzung gerecht und holten Bronze.
Im Mixed war für Christoph Simoner und Lisa Storer gegen Vater und Tochter Chen (NÖ) im Halbfinale Endstation.
Grundsätzlich war der Auftritt aller steirischen Damen und Herren positiv. Besonders hervorzuheben sind die Leistungen der Fürstenfelder Barbara Voves, Toni Radl und Daniela Mitar, die neben Dauerstress bei der Organisation auch in den Vorrunden und Hauptrunden ihr Können demonstrierten. Sensationell auch der Sieg der jüngsten Steirerin Mariia Lytvyn gegen Romy Reiter (OÖ), der mit einem Hauptrundenspiel gegen die spätere Staatsmeisterin Karoline Mischek belohnt wurde.
Die dreistündige ORF Sport+ Liveübertragung ist ein wohlverdienter Lohn für diesen tollen Event, wo an 1. Stelle Werner Voves mit seinem Team wochenlange Großarbeit verrichtet hat. Ein Dank auch an die vielen Schiedsrichter, die alles reibungslos abwickeln konnten. Die perfekte Turnierleitung mit Michael Riegler, GS Mathias Neuwirth und OSR Max Nitz ist man schon gewohnt. Paul Stadler zeichnete wieder für die 1000 m² roten Boden verantwortlich, aber auch jede Menge Helfer wie Attila Balaz und Marion Humann muss man hervorheben.
Bei den Siegerehrungen war viel Politik aus Stadt und Land vertreten. Der ÖTTV mit neuem Logo und neuer Führung unter Wolfgang Gotschke zeigt auch neuen Schwung.
Fürstenfeld und der STTTV haben nicht zum 1. Mal dem ÖTTV in Coronazeiten aus der Patsche geholfen. Für die hohen Kosten wird man gemeinsam aufkommen müssen.

Siegerliste:
Herren-Einzel: 1. GARDOS Robert (TTTV)
Damen-Einzel: 1. MISCHEK Karoline (OÖTTV)
Herren-Doppel: 1. HABESOHN Dominik (NÖTTV)/PFEFFER Simon(STTTV)
Damen-Doppel: 1. DIENDORFER Ines (OÖTTV)/MISCHEK Karoline (OÖTTV)
Mixed-Doppel: 1. DIENDORFER Ines (OÖTTV)/TRINK Michael (STTV)

Der Steirische Tischtennisverband gratuliert herzlich den Siegern und Platzierten zu ihren Erfolgen.

Ergebnisse Österr. Staatsmeisterschaften
Steirischer Tischtennisverband Jahreshauptversammlung 2021

Die JHV 2021 in Kapfenberg stand ganz im Zeichen der Hoffnung auf eine normale Saison 2021/2022. Die Ligen- und Klasseneinteilung der letzten Saison bleibt bis auf kleine Änderungen gleich. Die österreichischen U11-Meister Mariia Lytvyn und Jonas Lichtenberg und die Top10 U17-Siegerin Juliana Sarofem bekamen einen € 100.- Gutschein.

Für ihre Verdienste im steirischen Tischtennis wurde Marion Humann mit der Silbernen Ehrennadel, Ulrike Trattner, Mag. Werner Voves und Maximilian Nitz BSc mit der Goldenen Ehrennadel des STTTV ausgezeichnet. Thomas Wildling und Maximilian Nitz wurden zu Vizepräsidenten ernannt..

Steiermark hofft auf eine Saison 2021/2022 ohne Corona

STTTV Foto-und Videogalerie 1. Bundesliga 1. Bundesliga 2. Bundesliga Tisch1 2. Bundesliga Tisch2 2. Bundesliga Tisch1 2. Bundesliga Tisch2 Fotos/Videos Steir. Tischtennisverband STTTV-Bindungliste 2022/2023 Spielerbindung gültig ab .......... Tischtennis - Magazine ÖTTZ - DIGITAL STTTV TOPSPIN DIGITAL STTTV TOPSPIN Juni 2021-2022 (Druck-pdf)

STTTV / ÖTTV Termine
ÖTTV Veranstaltungskalender 2022/23 STTTV Herbst 2022/23 (Version.....) STTTV FJ 2022/23 (Version ........) STTTV-Schiedsrichterreferat STTTV - MY REGELECKE COVID-19 Handlungsempfehlungen 16042022 Spielbericht_3erMannschaft Spielbericht_3erMannschaft ohne Doppel Spielbericht_2erMannschaft Spielbericht_2erMannschaft ohne Doppel STTTV Schiedsrichterliste SR Spieltermine BL HE FJ 2022/23 (........) STTTV Bestimmung für nicht offizielle SR ÖTTV-Handbuch 10/2021 ITTF Schiedsrichter-Handbuch ITTF-Zulassungsliste Schiedsrichtergebühren Formular PRAE SR - Ausbildungskonzept Schiedsrichterordnung des ÖTTV
 
 
Vereins - Turniere TTV Kaindorf SG Aigen/Ardning USV Indigo Graz TTS Langenwang SU Fischbach ASKÖ Admont Alpen Adria-Turnier Ausschr. 12./13. 8. 2022 BBSV Vordernberg TTC Strass Großlobming Ausschreibung Turnier 17. Sept.2022 SK Deutschlandsberg ASKÖ Lang-Lebring